Termine 2024

 


 

Spielfilm für's Ohr im Januar

 

 

 

Dienstag, 09. Januar, 14:30 Uhr im Seniorenclub St. Bruno:


Hans Christian Andersen - Ein Märchennachmittag

Hans Christian Andersens Märchen sind wohl einzigartig unter den europäischen Märchen und werden immer wieder gerne gehört und erzählt: An diesem Nachmittag gibt es eine kleine Reise in die Märchenwelt von Hans Christian Andersen und ein Wiederhören einiger seiner bekanntesten Geschichten steht auf dem Programm...

▪  Seniorenclub St. Bruno, Kalkumer Str. 60, 40468 Düsseldorf




 

Mittwoch, 10. Januar, 16:00 Uhr in der Belia Seniorenresidenz Langendreer:


Weil das Beginnen immer so schön ist…

Texte über die Liebe, den Anfang, Freude und Veränderung

Schön ist es, wenn man gemeinsam eine festliche Zeit verbringen kann, gerade dann, wenn man am Beginn eines neuen Abschnitts steht: Es öffnen sich neue Türen und Tore und man hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen…
Auf dem Programm stehen an diesem Nachmittag Texte, die den Anfang betrachten - mal mit Begeisterung und Bereitschaft, ein anderes Mal in Besinnung und Innerlichkeit, dann wiederum im Hinblick auf die damit verbundene Veränderung.


Eine Lesung voller Freude an Veränderung und wachsamem Erleben...


Du mußt das Leben nicht verstehen,

dann wird es werden wie ein Fest.

Und laß dir jeden Tag geschehen

so wie ein Kind im Weitergehen
v
on jedem Wehen
sich viele Blüten schenken läßt.


Sie aufzusammeln und zu sparen, 

das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

Es löst sie leise aus den Haaren,

drin sie so gern gefangen waren,

und hält den lieben jungen Jahren

nach neuen seine Hände hin.


Rainer Maria Rilke




▪ Belia Seniorenresidenz Langendreer, Hauptstr. 152, 44892 Bochum



 


 

13./14. Januar: Wochenendseminar VHS Krefeld


Literatur lebendig und gekonnt vortragen VIII
 

Workshop für Fortgeschrittene

Weiter geht‘s für alle unermüdlichen Teilnehmer der vorangegangenen Kurse… Wir werden uns, wie bei unserem letzten Zusammentreffen, weiter mit den Themen Akzent, Dialekt, Imitation und Spieldynamik befassen. Es ist wie immer zum Probieren und Experimentieren aufgerufen… 
In diesem Sinne: Auf ein fröhliches Wiedersehen!


Kurs-Nr.

Veranstaltungsort und Beginn:

Samstag, 13. Januar von 10:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag, 14. Januar von 10:00 bis 15:00 Uhr.

▪ VHS Krefeld, Von-der-Leyen-Platz 2, 47798 Krefeld


 


 


Dienstag, 23. Januar, 14:00 Uhr im zentrum plus Angermund


Weil das Beginnen immer so schön ist…

Texte über die Liebe, den Anfang, Freude und Veränderung

Schön ist es, wenn man gemeinsam eine festliche Zeit verbringen kann, gerade dann, wenn man am Beginn eines neuen Abschnitts steht: Es öffnen sich neue Türen und Tore und man hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen…
Auf dem Programm stehen an diesem Nachmittag Texte, die den Anfang betrachten - mal mit Begeisterung und Bereitschaft, ein anderes Mal in Besinnung und Innerlichkeit, dann wiederum im Hinblick auf die damit verbundene Veränderung.


Eine Lesung voller Freude an Veränderung und wachsamem Erleben...


Du mußt das Leben nicht verstehen,

dann wird es werden wie ein Fest.

Und laß dir jeden Tag geschehen

so wie ein Kind im Weitergehen
v
on jedem Wehen
sich viele Blüten schenken läßt.


Sie aufzusammeln und zu sparen, 

das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

Es löst sie leise aus den Haaren,

drin sie so gern gefangen waren,

und hält den lieben jungen Jahren

nach neuen seine Hände hin.


Rainer Maria Rilke




▪ zentrum plus Angermund, Graf-Engelbert-Str. 47, 40489 Düsseldorf


 


 

Mittwoch, 24. Januar, 14:30 Uhr iim zentrum plus Benrath


Weil das Beginnen immer so schön ist…

Texte über die Liebe, den Anfang, Freude und Veränderung

Schön ist es, wenn man gemeinsam eine festliche Zeit verbringen kann, gerade dann, wenn man am Beginn eines neuen Abschnitts steht: Es öffnen sich neue Türen und Tore und man hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen…
Auf dem Programm stehen an diesem Nachmittag Texte, die den Anfang betrachten - mal mit Begeisterung und Bereitschaft, ein anderes Mal in Besinnung und Innerlichkeit, dann wiederum im Hinblick auf die damit verbundene Veränderung.


Eine Lesung voller Freude an Veränderung und wachsamem Erleben...


Du mußt das Leben nicht verstehen,

dann wird es werden wie ein Fest.

Und laß dir jeden Tag geschehen

so wie ein Kind im Weitergehen
v
on jedem Wehen
sich viele Blüten schenken läßt.


Sie aufzusammeln und zu sparen, 

das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

Es löst sie leise aus den Haaren,

drin sie so gern gefangen waren,

und hält den lieben jungen Jahren

nach neuen seine Hände hin.


Rainer Maria Rilke



 


▪ zentrum Plus Benrath, Calvinstr. 14, 40597 Düsseldorf




 

Donnerstag, 25. Januar, 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Dortmund-Hörde:


Zauber des Orients - Märchen aus 1001 Nacht

Märchen aus Tausendundeiner Nacht - man braucht nur den Titel zu hören und schon entstehen ganze Welten vor dem inneren Auge: Die Geschichte Scheherazades; Ali Baba und die vierzig Räuber; Aladins Wunderlampe - farbenfrohe Geschichten voller Fantasie, Spannung und Abenteuer, die den meisten schon seit der Kindheit im Gedächtnis haften geblieben sind…
An diesem Nachmittag gibt es eine kleine Reise durch die Märchen der 1001 Nacht und einen in sich geschlossenen Erzählzyklus voll Humor, Spannung und Faszination...

▪ Stadtbibliothek Dortmund-Hörde, Herrmannstr. 33, 44236 Dortmund


 


 

Montag, 29. Januar, 14:30 Uhr im zentrum plus Derendorf:



Weil das Beginnen immer so schön ist…

Texte über die Liebe, den Anfang, Freude und Veränderung

Schön ist es, wenn man gemeinsam eine festliche Zeit verbringen kann, gerade dann, wenn man am Beginn eines neuen Abschnitts steht: Es öffnen sich neue Türen und Tore und man hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen…
Auf dem Programm stehen an diesem Nachmittag Texte, die den Anfang betrachten - mal mit Begeisterung und Bereitschaft, ein anderes Mal in Besinnung und Innerlichkeit, dann wiederum im Hinblick auf die damit verbundene Veränderung.


Eine Lesung voller Freude an Veränderung und wachsamem Erleben...


Du mußt das Leben nicht verstehen,

dann wird es werden wie ein Fest.

Und laß dir jeden Tag geschehen

so wie ein Kind im Weitergehen
v
on jedem Wehen
sich viele Blüten schenken läßt.


Sie aufzusammeln und zu sparen, 

das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

Es löst sie leise aus den Haaren,

drin sie so gern gefangen waren,

und hält den lieben jungen Jahren

nach neuen seine Hände hin.


Rainer Maria Rilke




▪ zentrum plus Derendorf, Blumenthalstr. 2, 40476 Düsseldorf


 

 

 

Mittwoch, 31. Januar, 14:30 Uhr im zentrum plus Heerdtl:



Zauber des Orients - Märchen aus 1001 Nacht

Märchen aus Tausendundeiner Nacht - man braucht nur den Titel zu hören und schon entstehen ganze Welten vor dem inneren Auge: Die Geschichte Scheherazades; Ali Baba und die vierzig Räuber; Aladins Wunderlampe - farbenfrohe Geschichten voller Fantasie, Spannung und Abenteuer, die den meisten schon seit der Kindheit im Gedächtnis haften geblieben sind…
An diesem Nachmittag gibt es eine kleine Reise durch die Märchen der 1001 Nacht und einen in sich geschlossenen Erzählzyklus voll Humor, Spannung und Faszination...


▪ Diakonie zentrum plus Heerdt, Aldekerkstr. 31, 40549 Düsseldorf

 

 

 

 

 

Spielfilm für's Ohr im Februar


 

Donnerstag, 15. Februar, 16:00 Uhr im zentrum plus Kaiserswerth:



Oscar Wilde: Der glückliche Prinz

Das zarte Märchen Oscar Wildes handelt von einem ehemals glücklichen Prinzen, der angesichts des menschlichen Elends innerlich verzweifelt. Da erhält er unvermittelt wertvolle Unterstützung in Gestalt einer kleinen Schwalbe, die ihm hilft, die Not um ihn herum ein wenig zu lindern... 

▪ Diakonie zentrum plus Kaiserswerth, Fliednerstr. 23, 40489 Düsseldorf


 


 

Mittwoch, 21. Februar, 16:00 Uhr in der NovaVita Seniorenresidenz am Folkwang Museum: 


Weil das Beginnen immer so schön ist…

Texte über die Liebe, den Anfang, Freude und Veränderung

Schön ist es, wenn man gemeinsam eine festliche Zeit verbringen kann, gerade dann, wenn man am Beginn eines neuen Abschnitts steht: Es öffnen sich neue Türen und Tore und man hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen…
Auf dem Programm stehen an diesem Nachmittag Texte, die den Anfang betrachten - mal mit Begeisterung und Bereitschaft, ein anderes Mal in Besinnung und Innerlichkeit, dann wiederum im Hinblick auf die damit verbundene Veränderung.


Eine Lesung voller Freude an Veränderung und wachsamem Erleben...


Du mußt das Leben nicht verstehen,

dann wird es werden wie ein Fest.

Und laß dir jeden Tag geschehen

so wie ein Kind im Weitergehen
v
on jedem Wehen
sich viele Blüten schenken läßt.


Sie aufzusammeln und zu sparen, 

das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

Es löst sie leise aus den Haaren,

drin sie so gern gefangen waren,

und hält den lieben jungen Jahren

nach neuen seine Hände hin.


Rainer Maria Rilke



 


▪
 Nova Vita Seniorenresidenz am Folkwang Museum, Goethestr. 19, 45128 Essen





 

24./25. Februar: Wochenendseminar VHS Duisburg


Literatur lebendig und gekonnt vortragen III

Workshop

Nachdem in den ersten beiden Seminaren Grundlagen des Sprechens vermittelt wurden, geht es nun in diesem Workshop darum, bisher Erlerntes zu vertiefen und zu verfeinern. Im Zentrum stehen vor allem Schauspielerisches, Dramaturgie, Möglichkeiten der Stimmverstellung etc. Als Grundlage werden - wie bereits besprochen - einige Szenen aus dem Dschungelbuch dienen; dabei wird auf jeden Fall wieder viel experimentiert und ausprobiert…

Das Seminarangebot richtet sich an alle, die bereits an den Kursen Literatur gekonnt vortragen I und II teilgenommen haben.

Ich freue mich schon aufs Wiedersehen! 

Kurs-Nr.: SZ2236


Veranstaltungsort und Beginn:

Samstag, 24. Februar von 09:30 bis 16:30 Uhr und Sonntag, 25. Februar von 10:00 bis 15:00 Uhr.



▪ VHS Duisburg, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg


 


 

Donnerstag, 29. Februar, 15:30 Uhr in der Senioreneinrichtung Carpe Diem in Haan:


Oscar Wilde: Der glückliche Prinz

Das zarte Märchen Oscar Wildes handelt von einem ehemals glücklichen Prinzen, der angesichts des menschlichen Elends innerlich verzweifelt. Da erhält er unvermittelt wertvolle Unterstützung in Gestalt einer kleinen Schwalbe, die ihm hilft, die Not um ihn herum ein wenig zu lindern... 

▪ 
Senioren-Park carpe diem, Düsseldorfer Str. 50, 42781 Haan


 

 


 

Spielfilm für's Ohr im März - Vorschau




Freitag, 01. März, 16:00 Uhr in der NovaVita Seniorenvilla im Leoninum Bonn: 


Weil das Beginnen immer so schön ist…

Texte über die Liebe, den Anfang, Freude und Veränderung


Schön ist es, wenn man gemeinsam eine festliche Zeit verbringen kann, gerade dann, wenn man am Beginn eines neuen Abschnitts steht: Es öffnen sich neue Türen und Tore und man hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen…
Auf dem Programm stehen an diesem Nachmittag Texte, die den Anfang betrachten - mal mit Begeisterung und Bereitschaft, ein anderes Mal in Besinnung und Innerlichkeit, dann wiederum im Hinblick auf die damit verbundene Veränderung.


Eine Lesung voller Freude an Veränderung und wachsamem Erleben...
 


Du mußt das Leben nicht verstehen,

dann wird es werden wie ein Fest.

Und laß dir jeden Tag geschehen

so wie ein Kind im Weitergehen
v
on jedem Wehen
sich viele Blüten schenken läßt.


Sie aufzusammeln und zu sparen, 

das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

Es löst sie leise aus den Haaren,

drin sie so gern gefangen waren,

und hält den lieben jungen Jahren

nach neuen seine Hände hin.


Rainer Maria Rilke



 


▪ Leoninum Bonn, Noeggerathstr. 34, 53111 Bonn








Mittwoch, 13. März, 15:00 Uhr in der Jonakirche der Ev. Kirchengemeinde Kaiserswerth: 


Hiersein ist herrlich…!

Texte und Gedichte über die Liebe, Freude und tiefes seelisches Erleben

Rainer Maria Rilke, Dichter der Tiefe und Zartheit, lotet in seinen Gedichten und Texten Seelenräume aus und schafft es auf zauberhafte Weise dort anzurühren, wo kein Verstand hinreicht.
Doch der Titel “Hiersein ist herrlich“ soll nicht den Eindruck einer einfachen Zerstreuung vermitteln: Wer Rilkes Texte kennt, weiß, dass damit gleichzeitig immer auch die Aufforderung zu beständiger Arbeit an sich und dem eigenen Leben verbunden ist… denn nur dann kann sich in Verbindung mit aufmerksamem Zuhören ein wirkliches Leben entfalten.
So findet an diesem Abend alles seinen Platz - von Gefühlsüberschwang, über sorgsame Beobachtung bis hin zum feinsten Lauschen auf tief im Innern verborgenes Leben…



Es winkt zu Fühlung fast aus allen Dingen,
aus jeder Wendung weht es her: Gedenk!
Ein Tag, an dem wir fremd vorübergingen
entschließt im künftigen sich zum Geschenk…

R. M. Rilke

 

▪ Ev. Kirchengemeinde Kaiserswerth, Jonakirche, Im Lohauser Feld 55, 40474 Düsseldorf


 


 

Mittwoch, 20. März, 18:30 Uhr in der Stadtbücherei Eller

Sherlock Holmes – Der Mazarin Stein

Ein spannender Kriminalfall des berühmten Meisterdetektivs...


Ein gestohlener Diamant, ein perfektes Imitat, zwei Schurken, Auftraggeber aus höheren Kreisen und kleine technische Hilfsmittel - dies sind einige Zutaten dieses verwickelten Kriminalfalls; was, wo, wie hingehört, wird an diesem Abend aufgelöst; Spekulationen im Vorfeld sind erwünscht…
 


▪ Stadtbücherei Düsseldorf Eller, Gertrudisplatz 16-18, 40229 Düsseldorf