Zum Inhalt der Programme:


 

Vincent van Gogh - Ein Leben in Farben

Ein Portrait in Wort, Bild und Ton

Vincent van Gogh, einer der maßgeblichen Künstler der Moderne, schuf in ständigem Ringen und von Leidenschaft beseelt ein beeindruckendes Lebenswerk - gekennzeichnet durch seine Vielfalt und eine bis dahin nicht gekannte Leuchtkraft der Farbe...

Neben Biographischem gibt es an diesem Abend Briefauszüge Vincent van Goghs, einige seiner Bilder und eigens dazu komponierte Live-Musik. So entsteht kaleidoskopartig ein akustisch-visuelles Gesamtbild als Annäherung an Vincent van Gogh als Mensch und Maler…



 

Rainer Maria Rilke:

Hiersein ist herrlich…!

Texte und Gedichte über die Liebe, Freude und tiefes seelisches Erleben

Rainer Maria Rilke, Dichter der Tiefe und Zartheit, lotet in seinen Gedichten und Texten Seelenräume aus und schafft es auf zauberhafte Weise dort anzurühren, wo kein Verstand hinreicht.

Doch der Titel “Hiersein ist herrlich“ soll nicht den Eindruck einer einfachen Zerstreuung vermitteln: Wer Rilkes Texte kennt, weiß, dass damit gleichzeitig immer auch die Aufforderung zu beständiger Arbeit an sich und dem eigenen Leben verbunden ist… denn nur dann kann sich in Verbindung mit aufmerksamem Zuhören ein wirkliches Leben entfalten.
So findet an diesem Abend alles seinen Platz - von Gefühlsüberschwang, über sorgsame Beobachtung bis hin zum feinsten Lauschen auf tief im Innern verborgenes Leben…



Es winkt zu Fühlung fast aus allen Dingen,
aus jeder Wendung weht es her: Gedenk!
Ein Tag, an dem wir fremd vorübergingen
entschließt im künftigen sich zum Geschenk…

R. M. Rilke




Sherlock Holmes - Der Mazarin Stein                                                                              
                                                           
Ein spannender Kriminalfall des berühmten Meisterdetektives...

Ein gestohlener Diamant, ein perfektes Imitat, zwei Schurken, Auftraggeber aus höheren Kreisen und kleine technische Hilfsmittel - dies sind einige Zutaten dieses verwickelten Kriminalfalls; was, wo, wie hingehört, wird an diesem Abend aufgelöst; Spekulationen im Vorfeld sind erwünscht…


 



Zauber des Orients - Märchen aus 1001 Nacht
                                                                  
Märchen aus Tausendundeiner Nacht - man braucht nur den Titel zu hören und schon entstehen ganze Welten vor dem inneren Auge: Die Geschichte Scheherazades; Ali Baba und die vierzig Räuber; Aladins Wunderlampe - farbenfrohe Geschichten voller Fantasie, Spannung und Abenteuer, die den meisten schon seit der Kindheit im Gedächtnis haften geblieben sind…
An diesem Abend gibt es eine kleine Reise durch die Märchen der 1001 Nacht und einen in sich geschlossenen Erzählzyklus voll Humor, Spannung und Faszination...




 


Von Leidenschaft und Täuschung

oder: wenn aus Rosen Kakteen werden...

Schon seit Menschengedenken neigen wir dazu uns Täuschungen hinzugeben; dementsprechend viele Geschichten widmen sich diesem Thema in der Literatur - mit recht unterschiedlichem Ausgang…
Ein Abend mit Augenzwinkern, den die Zuhörer unbeschadet überstehen werden - versprochen!




 

Weil das Beginnen immer so schön ist...


Texte über die Liebe, den Anfang, Freude und Veränderung

Schön ist es, wenn man gemeinsam einen festlichen Abend verbringen kann, gerade dann, wenn man am Beginn eines neuen Abschnitts steht: Es öffnen sich neue Türen und Tore und man hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen…

Auf dem Programm stehen diesmal Texte, die den Anfang betrachten - mal mit Begeisterung und Bereitschaft, ein anderes Mal in Besinnung und Innerlichkeit, dann wiederum im Hinblick auf die damit verbundene Veränderung.
Eine Lesung voller Freude an Veränderung und wachsamem Erleben...


Du mußt das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und laß dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken läßt.


Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.


Rainer Maria Rilke



Oscar Wilde: Das Gespenst von Canterville
                            
Ein altes Schloss im britischen Canterville: Seit drei Jahrhunderten spukt es hier unablässig und mancher Vorfahre des Besitzers Sir Canterville hat deshalb dauerhaft die Nerven verloren, wenn nicht sogar sein Leben…
So entschließt er sich zum Verkauf des Schlosses an den amerikanischen Gesandten Hiram B. Otis und seine Familie. Dieser zeigt sich nicht sonderlich beeindruckt und kauft das Schloss - samt Einrichtung und Geist.
Für das Gespenst brechen schwere Zeiten an, denn mit der Familie Otis ziehen nicht nur neumodische Sitten ein - schlimmer noch - von Erschrockenheit keine Spur, setzen sie dem Geist mächtig zu…





 

Rudyard Kipling: Das Dschungelbuch

An diesem Abend steht Rudyard Kiplings über Generationen hinweg geliebtes Meisterwerk auf dem Programm; die spannende Geschichte des kleinen Jungen Mogli, der von seinen Eltern getrennt und von einem Wolfrudel aufgenommen wird. Im Urwald aufwachsend erlebt er viele Abenteuer, findet gute Freunde - vor allem in Baghira dem Panther und Balu dem Bären, muss sich aber auch seinem ärgsten Widersacher, dem Tiger Schir Kahn widersetzen um letztlich zu den Menschen zurückzukehren...
Rudyard Kiplings faszinierende Erzählung präsentiert in einer Mischung aus musikalisch inszenierter Lesung und Theaterstück. Den Besuchern steht ein spannender, tempogeladener Abend bevor.




 

 

 

In Sommerferien mit Anton Tschechow
 

Urlaubsgeschichten, die nichts mit Urlaub zu tun haben...

Der Meister der Kurzgeschichte schlägt wieder zu: Ob nun eine Leichenrede auf die falsche Person gehalten wird, ein kleines Missgeschick verheerende Folgen nach sich zieht, oder aber ein raffiniert erklügelter Rachefeldzug misslingt… kurz, messerscharf sezierend und  ironisch entlarvend bewegt sich Anton Tschechow zwischen Missgeschicken und Abgründen; wer sich an diesem Abend auf eine blaue Stunde einstellt, wird wohl eher sein blaues Wunder erleben...





Unheimliche Begegnungen

Szenen und Erzählungen zwischen Parodie und Abgrund                                                           

Schon seit Menschengedenken ist wohl in uns die heimliche Neigung zu unheimlichen Geschichten angelegt; dem wird diesmal Rechnung getragen: Da kann sich schon mal ein Vampir verlaufen oder ein unheilvoller Fluch über ein altes italienisches Schloss hereinbrechen...
Um die Spannung ein wenig zu mildern, gibt es dann noch einige Parodien, die das Gruseln auf die Schippe nehmen - ein Abend zwischen Schmunzeln und Zähneklappern...





 

In paradiesischen Gärten

oder: Freude ist da, wo das Leben spielt...

Das Leben fließt, das Leben spielt... - und in all dieser Bewegung gibt es einige kostbare Momente; wir greifen zu, oder lassen es sein - und letztlich vergeht das Glück. Aber entscheidend ist nicht die Dauer, sondern dass der Moment des Glücks dagewesen ist.
Von diesen Kleinoden und Schätzen handelt dieser Abend - um letztlich, wie alles Übrige auch, vorüberzugehen...





 

Sherlock Holmes - Der Vampir von Sussex                                                                  
                                                                  
Vampirismus mitten im Europa des 20. Jahrhunderts? Und das ausgerechnet in Großbritannien...?
Alles fängt an mit einem ungewöhnlichen Telegramm... - und mündet nach und nach in einen neuerlichen spannenden Fall für Inspektor Sherlock Holmes und seinen getreuen Gehilfen Dr. Watson...





 

Hans Christian Andersen - Ein Märchenabend

Hans Christian Andersens Märchen sind wohl einzigartig unter den europäischen Märchen und werden immer wieder gerne gehört und erzählt:
An diesem Abend gibt es einige Kostproben von Hans Christian Andersens Erzählkunst. Hauptprogrammpunkt wird dabei das Märchen des hässlichen Entleins sein; die Geschichte eines vermeintlichen Entleins das zunächst ausgestoßen und verlacht wird, um sich dann letztlich als Schwan zu entpuppen...
Vielleicht mit das schönste Sinnbild in den Märchen des dänischen Dichters; Gerade da, wo niemand es vermutet, verbirgt sich das wirklich Wertvolle...





 

Anton Tschechow - Rothschilds Geige              

Auf dem Programm steht diesmal eine der brillanten und zeitlosen Erzählungen Anton Tschechows:  “Rothschilds Geige“ - die Geschichte des Sargmachers Jakov, der sich beharrlich über mögliche Verluste grämt und dabei das eigentliche Leben verpasst...

 



 

Die Stimme des Menschen

Briefe und Tagebucheintragungen aus dem 2. Weltkrieg

Gerade in den persönlichen Aufzeichnungen aus der Zeit des zweiten Weltkriegs kommt oft viel mehr zum Ausdruck, als dies in Bildern geschehen könnte: Es kommen die Kriegsgefangenen zu Wort, der Mut der Frauen findet seinen Platz; Soldaten an der Front schildern und sprechen über ihr Innenleben… Es ist zwar schon lange her, dass der 2. Weltkrieg sein Ende fand – doch Krieg existiert, solange Unfrieden und Unrecht in unserem Herzen herrschen…

 



 

Emile Zola - Der Tod des Olivier Bécaille

Eine einfache, kleine Unterkunft in Paris: Hier ist das Ehepaar Bécaille nach beschwerlicher Reise aus der Provinz, erfüllt von Hoffnungen auf ein neues Leben, gestrandet. Völlig unvermittelt verfällt Monsieur Bécaille wenige Tage nach ihrer Ankunft in einen todesähnlichen Zustand. Er registriert zwar sämtliche Ereignisse um ihn herum, kann sich jedoch nicht bemerkbar machen. Zu seinem Entsetzen wird er von seinem gesamten Umfeld für tot gehalten, angefangen bei seiner Frau, der hilfreichen Nachbarin, bis hin zum untersuchenden Arzt, der ihn schließlich offiziell für tot erklärt. Ein Alptraum beginnt…



 


Jetzt mal Klartext...! oder: wenn sich die Zurückhaltung erschöpft hat...


Wer kennt das nicht: nichtsahnend und ursprünglich friedliebend wird man plötzlich in etwas hineingezogen, was man so vorher nicht geplant hatte. Trotz inneren Widerstands verpasst man es teils aus Höflichkeit, teils aus mangelndem Mut seine Meinung zu äußern und die Verhältnisse wieder gerade zu rücken. Während die Ereignisse munter ihren Lauf nehmen, fängt es im Innern an zu arbeiten, zu köcheln und brodeln - kann schon mal schiefgehen…
An diesem Abend wird alles ziemlich humorvoll auf die Spitze getrieben - wir können einigen Protagonisten in ihren Verwicklungen ganz unbeteiligt zuschauen und uns dabei so unsere eigenen Gedanken machen. Viel Spaß beim Zuhören!




 

Dirk Fried: Die kleine Kirschblüte

Eine kleine Kirschblüte beschließt aus ihrem Zweig zu wachsen - allerdings mitten im Winter und entgegen allen Warnungen. Dies bleibt nicht das einzige Mal, dass sie ihren Willen durchsetzt und so erlebt sie auf ihrem eigenen Weg vieles, was die anderen nie zu sehen bekommen...




 

Robert Falcon Scott: Expedition zum Südpol
 
Der an Dramatik kaum zu überbietende Wettlauf zum Südpol zwischen Scott und Amundsen vor einhundert Jahren fasziniert weiterhin uns Nachgeborene: Die Tagebucheintragungen Scotts sind und bleiben nicht nur ein fesselndes Zeitdokument, sondern zeigen auch zu welcher Ausdauer, Beharrlichkeit und Leidensfähigkeit Menschen in Extremsituationen fähig sind...
 


Frohe Weihnachten…!

Kleine Gedichte und Geschichten zum Fest

In diesem Programm werden kleine Gedichte und Geschichten - teils humorvoll, teils nachdenklich, mal mehr, mal weniger bekannt - zu einem bunten Reigen verwoben; und am Ende wartet noch eine sehr besondere Erzählung zur Einstimmung auf das allmählich nahende Weihnachtsfest…
In diesem Sinne: Allen eine besinnliche Weihnachtszeit!